Die Firmlings-Apostel

Beitrag

Die Fußwaschung am Gründonnerstag, zeigt uns in aller Eindringlichkeit, dass „Apostel-Sein“, in einer ganz besonderen Beziehung zu Jesus gründet. Es geht nicht um Macht und Ruhm eines irdischen Königreiches, sondern – wie uns die österlichen Tage zeigen – um den Sieg der Liebe über den Tod. Wie wir alle wissen, konnte die symbolische Fußwaschung heuer nicht durchgeführt werden. Nichtsdestotrotz fanden sich in der Kirche St. Stefan sechs apostolische Vertreter im Altarraum, die still das liturgische Geschehen verfolgten. Die Figuren von Filip, Lorenz, David, Simon, Alina und Emma erinnerten uns daran, dass die Nachfolge Jesu sehr unterschiedlich sein kann. Die Firmkandidaten hatten Gipsmasken von sich selbst angefertigt und so konnten Firmlings-Apostel-Figuren von Emma und Barbara im Altarraum aufgebaut werden.