Adventabend

Beitrag

Kurz vorm Heiligen Abend gab es in St. Stefan eine Weihnachts-Stimmung der besonderen Art. Der traditionelle Adventabend bot ein Programm auf besonders hohem Niveau. Der Jugendchor von St. Stefan lud in der dunklen, stimmungsvoll beleuchteten Kirche zu einer musikalischen Gedankenreise - mit Liedern, die von Winterstimmung und Gottvertrauen erzählten. Die weihnachtlichen Texte, ausgesucht und vorgetragen von Christine Tschojer, ließen so manchen Gedanken nachklingen.

Danach gab es das alljährliche Highlight: das Musical der Jungscharkinder, das Larissa Schönsleben, Miriam Schagerl und Nina Warum (unterstützt von Vera Tschojer und Gildis Omann) in unzähligen Proben mit den Kindern einstudiert hatten. Professionell und schwungvoll begleitete Thomas Urschitz am Klavier und Nina Warum mit Gitarre und Querflöte. Das Musical „Die Nacht der Geschenke“ erzählt vom Hirten Micha, der Brot stiehlt, einem Dorf voller Menschen und einen besorgten Herbergsbesitzer. Als die Engel die Geburt Jesu verkünden, machen sich alle zur Krippe auf und erleben das größte Geschenk, das Gott den Menschen gemacht hat: Er selbst kommt in die Welt, um uns Menschen zu begleiten. Das größte Geschenk für die aufmerksamen Zuhörer in der vollen Kirche, war nicht nur ein genussvoller Abend, sondern auch die begeisterten Darsteller und Sänger, bei denen einer dieser Momente zu spüren war, in dem sich Himmel und Erde berühren. Gott wird Mensch.

Danach gab es noch Glühmost, Tee & Gedankenaustausch am Kirchenplatz für die Zuhörer und Pommes & Getränke beim GH Graber (Danke!) für die Darsteller.